Über Pfeilring

Firmengebaeude

Tradition inspiriert Moderne.

Pfeilring seit 1896

Gepflegte Hände und Füße mit Pfeilring Instrumenten 

Seit über 120 Jahren steht der Name Pfeilring für „Maniküre im Trend der Zeit“. Das unverwechselbare Design setzt immer wieder neue Akzente und ist richtungsweisend für Maniküre- und Pediküre- Produkte. Das Spektrum reicht von hochwertigen Instrumenten und Etuis bis zu Nagel- und Fußpflege-Systemen.

Die einzigartige Verbindung aus Handwerk und Technologie ist sicherlich einer der Hauptfaktoren für den Erfolg und die Wertschätzung. Ständige Qualitätskontrollen und hoch motivierte Mitarbeiter prägen die Arbeitsprozesse. Dieses Zusammenspiel macht aus jedem Pfeilring Produkt ein Unikat.

Ein Traditionsunternehmen aus Deutschlands bekanntester Schneidwaren-Stadt Solingen seit 1896. Wir vereinen technisches Know-How aus jahrzehnte langer Erfahrung mit immer neu entwickelten Designs und Trends des heutigen Zeitalters. Denn nur durch die Kombination dieser Aspekte, können wir Ihnen die besten Produkte anbieten.

DIE GESCHICHTE

1896-1900

Pfeilring_0004_Ebene 10

Schnell konnte Müller seine Manufaktur erweitern. Er bezog neue Räumlichkeiten am Ufergarten im Zentrum von Solingen. Während andere Firmen auf externe Lohnarbeiter setzten, vertraute Müller auf die Handwerkskunst seiner eigenen Arbeiter. Das feine Sortiment aus Zigarrenabschneidern, Manikür-Artikeln und den klassischen Solinger Taschenmessern ließ er ausschließlich in seiner Werkstatt fertigen. Die geringeren Stückmengen nahm er in Kauf – schließlich konnte er so den verwöhnten Kunden eine tadellose Qualität liefern

Die Anfänge gehen bis in das Jahr 1896 zurück. Damals bemerkte der bergische Produzent Carl Müller ein steigendes Interesse an Qualitätsprodukten und Accessoires aus Metall.

Er begann, zunächst aus seinem heimischen Kotten heraus, mit der Produktion von Zigarrenabschneidern. Der kräftige Cutter verkaufte sich gut – in Windeseile avancierte er zum Statussymbol damaliger Dandys.

Pfeilring_0005_Ebene 9

Die beiden Geschäftsmänner träumten davon, ihre Solinger Qualitätsprodukte weltweiten Kundenkreisen anbieten zu können. Das Besondere: Um auf die erlesene Qualität hinzuweisen, sollten alle Produkte nunmehr mit einem prägnanten Markenzeichen versehen sein. Deshalb ließen Müller und Schmidt noch im selben Jahr das symbolträchtige Logo – den Ring mit den dynamischen fünf Pfeilen – entwerfen. Seitdem begleitet das markante Signet die Geschichte der Firma Pfeilring

Doch damit gab sich der Visionär Müller nicht zufrieden. Angespornt durch den Erfolg gründete Carl Müller zusammen mit Paul Adolph Schmidt die Firma Müller & Schmidt Pfeilringwerk.
Schmidt, der neben seiner Auslandserfahrung auch erste Marketingideen in die junge Firma einbrachte, war der Geldgeber des Unternehmens. Im August 1900 begann man an der Charlottenstraße mit dem Bau einer großen Fabrikanlage.

1900-1922

Zu Beginn des 20ten Jahrhunderts löste sich der Betrieb aus der Kette der Zulieferer heraus und Pfeilring positionierte sich als echtes Markenunternehmen. Mit der Einrichtung einer eigenen Gesenkschmiede im Jahr 1910 wuchs die Fertigung auf ein effektives Maß heran. Nun ließen sich alle Herstellungsschritte auf dem eigenen Fabrikgelände durchführen. Endlich konnten damit auch neue Designs ausprobiert und ausgefallene Modelle entwickelt werden.

Pfeilring_0008_Ebene 6

In den Jahren 1913 und 1922 verzeichnete das Unternehmen wesentliche Wachstumsschübe. Mittlerweile hatte man sich auf ein breites Sortiment an Instrumenten zur Nagelpflege sowie auf Scheren, Zigarrenabschneider, Taschenmesser und Tischwerkzeuge spezialisiert. Das charakteristische Signet ließen die selbstbewussten Unternehmensväter wie eine strahlende Sonne am Giebel über dem Fabrikgebäude anbringen.

1932-1945

Pfeilring_0007_Ebene 7

Mit dem Kriegsende 1945 machte sich die Belegschaft unmittelbar an den Neuaufbau. Nicht nur die beschädigte Fabrik musste wiederaufgebaut werden, auch der Name sollte zu alter Strahlkraft zurückfinden.

Die nach dem 1. Weltkrieg einsetzende Wirtschaftskrise stoppte jedoch den Aufwärtstrend.
1932 verstarb der Firmengründer Carl Müller und Paul Schmidt übernahm die Geschäftsführung für die kommenden Jahre alleine.
Der ausbrechende 2. Weltkrieg sorgte im Folgenden für erhebliche Beschädigungen. Ganze Bereiche der umfangreichen Produktionsanlage wurden zerstört. Auch viele Absatzmärkte gingen durch den Krieg verloren

Pfeilring_0002_Ebene 12

1956-1960

1956 traten Wolfgang Schmidt, der Sohn des Marken-Initiators Paul Schmidt sowie 1960 Dr. Eberhard Wendel, der Enkel von Gründer Carl Müller, in die Geschäftsführung ein. Beide arbeiteten unermüdlich am Aufbau neuer Kollektionen.

Pfeilring
Pfeilring_0003_Ebene 11

Die Marke Pfeilring entwickelte sich unter ihrer Führung zum Synonym für hochwertige Maniküre- und Pediküre-Artikel. Im Rahmen der Wirtschaftswunderjahre verkaufte man die exzellenten Stahlwaren von Solingen aus in die ganze Welt. Dies war die Erneuerung der Exportmärkte. Tradition und Fortschritt, qualifizierte Arbeitskräfte und die Kraft der Qualität sind der dynamische Prozess neuester Technologien, um jeden Markt auf höchstem Qualitätsniveau zu erschließen, der den Weg in eine gute Zukunft des Unternehmens garantiert.

1970-2018

Pfeilring_0012_Ebene 2

Bis heute wächst die Fertigung kräftig weiter. Im Jahr 2017 gingen vier neue Roboteranlagen in Betrieb. Auch die eigene Rohwarenfertigung wird zunehmend ausgebaut, um noch flexibler agieren zu können. Maßgeschneiderte Hightech-Verfahren gehen Hand in Hand mit manuellen Fertigungsprozessen. Dieses Zusammenspiel garantiert bis heute die gleichbleibend hohe Qualität der anspruchsvollen Produkte und Werkzeuge. Das moderne Sortiment reicht dabei von hochwertigen Instrumenten und Etuis, bis hin zu komplexen Nagel- und Fuß-Pflegesystemen.

In den folgenden Jahrzehnten wuchsen sowohl die Fertigung als auch die Zahl der Mitarbeiter kontinuierlich an. In den 1990er Jahren ist Pfeilring Weltmarktführer im Bereich der Maniküre-Artikel. Der Produktionsstandort an der Sudetenstraße zeigt bis heute eindrucksvoll, wie eng Handwerk und Technologie in diesem Unternehmen effektiv verzahnt sind.

Pfeilring_0006_Ebene 8

2018- heute

Seit Ende 2018 gehört Pfeilring zur Essener InCase Handelsgesellschaft mbH. Unter der Führung dieses renommierten Handelsunternehmens, welches europaweit Beauty- und Kosmetikprodukte an Warenhäuser und Drogeriemärkte vertreibt, wird die Marke Pfeilring in den kommenden Jahren strategisch aus- und weiterentwickelt.

Pfeilring_0011_Ebene 3
Pfeilring_0009_Ebene 5

Dabei legt man besonderen Wert auf den Erhalt des Produktionsstandortes in Solingen. Beflügelt wird die junge Zusammenarbeit durch die Verleihung des German Brand Awards, bei dem der visionäre Maniküre-Aufsteller „WING“ prämiert wurde.

MANIKÜRE ETUIS

Verschiedenste Ledersorten, wie Kalb- und Rindleder werden von Täschnern zu Maniküre Etuis genäht. Die Palette umfasst verschiedenste Größen und Formen, bis hin zu Etuis die für den professionellen Gebrauch gemacht sind. In der täglichen Praxis in Kosmetikstudios, bei Dermatologen und Podologen finden diese ihre unverzichtbare Verwendung.

A9R15oxpwy_1q35234_dqk
3- bis 9-teilige Etuis
0102114811
Trend Etuis
0102101755-Kopie
To-Go Etuis

INSTRUMENTE

Aus reinem Edelstahl gefertigte Instrumente wie Nagelhautschieber, Nagelreiniger, Manikürestäbchen oder Nagelhautschieber. Hygenisch, einfach und schmerzfrei für Maniküre als auch Pediküre.

A9R1mzxwb8_1q3523a_dqk
Doppelinstrument
A9R1v77ifp_1q3523c_dqk
Nagelhautschieber
A9R11p1k55_1q3523e_dqk
Nagelreiniger

NAGELPFLEGE

Aus reinem Edelstahl gefertigte Instrumente wie Nagelhautschieber, Nagelreiniger, Manikürestäbchen oder Nagelhautschieber. Hygenisch, einfach und schmerzfrei für Maniküre als auch Pediküre.

Hautscheren
A9R11f13ee_1q3523i_dqk
Nagelzange
3-Pinzetten
Pinzetten

FUSSPFLEGE

Aus reinem Edelstahl gefertigte Instrumente wie Nagelhautschieber, Nagelreiniger, Manikürestäbchen oder Nagelhautschieber. Hygenisch, einfach und schmerzfrei für Maniküre als auch Pediküre.

Hautscheren
A9R11f13ee_1q3523i_dqk
Nagelzange
Pinzetten
Pinzetten